Naturheilverfahren

Wir bie­ten ver­schie­de­ne Natur­heil­ver­fah­ren in unse­rer Pra­xis an.

Akupunktur

Eine alt­be­währ­te The­ra­pie­form aus Chi­na, die wir in unse­rer Pra­xis schon über 25 Jah­re anbie­ten. Die Aus­bil­dung mach­ten Dr. med. Wer­ner Göt­tin­ger und sei­ne Frau Ursu­la Göt­tin­ger vor Jah­ren beim dama­li­gen Lei­ter des Lud­wig Boltz­mann Insti­tut in Wien. Ihre Kennt­nis­se in chi­ne­si­scher Medi­zin konn­ten sie in enger Zusam­men­ar­beit mit Qi Gong-Meis­ter Zhi Chang Li ver­tie­fen und erwei­tern. Sie aku­punk­tie­ren mit Laser, Ein­mal- und Dau­er­na­deln vor­wie­gend bei Schmerz­syn­dro­men und Wir­bel- und Gelenk­be­schwer­den. Schwer­punkt­mä­ßig wer­den bei uns Migrä­ne­aku­punk­tu­ren durch­ge­führt.

TLA, Neuraltherapie

Das Behan­deln mit Lokal­an­äs­the­ti­ka ermög­licht es, an geziel­ten Schmerz­punk­ten und Zustim­mungs­punk­ten Rei­se zu set­zen, Nar­ben zu unter­sprit­zen und Mus­kel­ver­span­nun­gen leicht auf­zu­lö­sen.

Magnetfeldtherapie

Das Magnet­feld steht Ihnen für ver­schie­de­ne Indi­ka­tio­nen zur Ver­fü­gung.

Eigenbluttherapie

Zur Umstim­mungs­the­ra­pie und Stär­kung des Immun­sys­tems hat sich die Eigen­blut­be­hand­lung seit lan­ger Zeit bewährt.

Vitaminaufbauinfusionen, Aufbauspritzen

Vit­amin- und Elek­tro­lyt­man­gel führt oft zu Müdig­keits­er­schei­nun­gen, Gereizt­heit und erhöh­ter Infekt­an­fäl­lig­keit. Mit eini­gen Auf­bausprit­zen oder Auf­bau­in­fu­sio­nen kann die­se Antriebs­ar­mut oder Kraft­lo­sig­keit ver­rin­gert oder gar besei­tigt wer­den, sodass man sich wie­der akti­ver und woh­ler fühlt.

Homöopathie, Phytotherapie

Mit Homöo­pa­thie (Ähn­li­ches mit Ähn­li­chem hei­len) oder rei­ner Phy­to­the­ra­pie (Anwen­dung von pflanz­li­chen Prä­pa­ra­ten) kön­nen oft erstaun­li­che Heil­erfol­ge erzielt wer­den.

Ernährungsmedizin, orthomolekulare Medizin

Bera­tun­gen zu die­sen wich­ti­gen The­men, aus­führ­li­che Bro­schü­ren und gele­gent­lich auch Ernäh­rungs­vor­trä­ge kön­nen Ihnen einen neue Sicht­ei­se hin­sicht­lich einer guten Unter­stüt­zung mit natür­li­chen Nah­rungs­er­gän­zungs­stof­fen ver­mit­teln.

Psychotherapeutische Verfahren, Heilhypnose, Hypnotherapie

Vie­le unse­rer Beschwer­den kön­nen die Fol­ge eines Ungleich­ge­wichts in unse­rem kör­per­lich und see­li­schen Sys­tem sein. Hier gilt es, alle see­li­sche Blo­cka­den und behin­dern­de Glau­bens­sät­ze mit ganz­heit­li­chen Ansät­zen zu behan­deln und die­se in einer ruhi­gen Gesprächs­the­ra­pie unter Ein­be­zie­hung des Unter­be­wuss­te auf­zu­de­cken und zu lösen. Eine lösungs­ori­en­tier­te wohl­tu­en­de Art der Klä­rung auf unbe­wuss­ter Ebe­ne kann in Tran­ce — einem schla­f­ähn­li­chen Zustand im Wach­be­wusst­sein mit­tels Hyp­no­the­ra­pie — erfol­gen.

 

Altbewährte Naturheilkunde und Hausmittel

Ger­ne infor­mie­ren wir Sie über alt­be­währ­te Mög­lich­kei­ten Ihre Gesund­heit zu unter­stüt­zen.

Körperentgiftung/Körperentsäuerung

Durch unge­sun­de Lebens­wei­se, Stress, Hek­tik, sau­ren Regen, sau­re Böden, nicht son­nen­ge­reif­te und dena­tu­rier­te Lebens­mit­tel, durch lang­fris­ti­ge Med­ka­men­ten­in­nah­me,  ist unser Stoff­wech­sel oft über­for­dert und unser Kör­per über­säu­ert.

Eine Über­säue­rung kann im Urin und Spei­chel mit Test­strei­fen gemes­sen wer­den.

Als Fol­ge kön­nen Müdig­keit, Kon­zen­tra­ti­ons­stö­run­gen, Schlaf­lo­sig­keit, schlech­te Ver­dau­ung, chro­ni­sche Gelenk- und Mus­kel­schmer­zen, Stoff­wech­sel- und Hor­mo­nel­le Stö­run­gen, All­er­gi­en und eine Viel­zahl oft uner­klär­li­che ande­re Sym­pto­me ent­ste­hen.

Um unse­re kör­per­eig­nen Heil­kräf­te zu unter­stüt­zen sind halb­jähr­li­che Kör­per­ent­gif­tun­gen mit Säu­re-Basen-Pul­vern bzw. Tablet­ten, Ent­gif­tungs­bä­dern und Ein­läu­fen sinn­voll.

Darmsanierung

Der Mensch ist, was er isst, bzw. ver­daut und aus­schei­det.

Durch belas­ten­de unge­sun­de Nah­rung, durch Anti­bio­ti­ka und sons­ti­ge lang­fris­ti­ge Medi­ka­men­ten­ein­nah­me kann unse­re Darm­flo­ra, wel­che wir für eine gute Ver­dau­ung und ein gut funk­tio­nie­ren­des Immun­sys­tem brau­chen, über­for­dert sein.

Die Darm­flo­ra kann mit natür­li­chen Mit­teln wie Pro­bio­ti­ka, Mikro­or­ga­nis­men unter­stützt und so die Darm­flo­ra wie­der gesund auf­ge­baut wer­den.

Wäh­rend bzw. nach jeder Anti­bio­ti­ka­the­ra­pie ist eine sol­che Darm­sa­nie­rung zu emp­feh­len.